„Mama/Papa hat Krebs“ KL e.V. sagt gemeinsam ´Danke´ mit:Ministerpräsidentin Malu Dreyer, Oberbürgermeister Klaus Weichel, FCK-Stadionsprecher Horst Schömbs, FCK-Spieler Christian Kühlwetter, Florian Dick, uvm.

Ein Hoch auf Ehrenamt„Hallo ich bin Burgard“, so begann ein Ehrenamtlicher die offizielle Veranstaltung und den Besuch der Ministerpräsidentin Malu Dreyer beim Förderverein „Mama/Papa hat Krebs“ Kaiserslautern eV.
Mit Beginn der Veranstaltung hatten alle das Gefühl in einer großen gemeinschaftlichen Familie zu sein. So wurde auch auf die offizielle standardmäßige Begrüßung an den Anfang der Veranstaltung zu setzen – stattdessen erzählten stellten die Ehrenamtlichen sich und die Organisation vor. „Hallo ich bin Dennis und war zuerst ´Bundesfreiwilligendienstler´ im Verein und im Anschluss voller Überzeugung weiterhin als Ehrenamtlicher tätig. Wenn man spürt was man bewegt, möchte man einfach weitermachen.“
Insgesamt 12 Ehrenamtliche und Unterstützer erzählten Ihre Beweggründe: „Ehrenamt und soziales Engagement kennen bei uns beiden keine Grenzen – wir leben es mit voller Leidenschaft – egal in welchem Alter.“, so Sarah Milz (18), die jüngste und Brigitte Uhly (84), die älteste der Ehrenamtsgruppe.

Technikklasse spendet 500 Euro„Wir wollen etwas Gutes tun und den Betroffenen helfen, die es benötigen - am besten regional und in Kaiserslautern“, so die Schüler der Berufsbildenden Schule I - Technik – Kaiserslautern beim Besuch des Fördervereins „Mama/Papa hat Krebs“ Kaiserslautern e.V.
Die Schülerinnen und Schüler der 11. Und 13. Jahrgangstufe der BBS 1, Technikgymnasium, waren im Dezember eine Woche lang ehrenamtlich auf dem Kaiserslauterer Kulturmarkt aktiv – auch über das ganze Wochenende. Der Erlös aus dem Verkauf von Kaffee, Kuchen, Waffeln & Co wollten Sie einer regionalen, sozialen Einrichtung zukommen lassen. Sie freuen Sich mit Ihrer Tätigkeit einen Betrag von 500,00 Euro überreichen zu können.


Kochklasse spendet 300 EuroDie Köchinnen und Köche im zweiten Lehrjahr, die Kochklasse „2018“, der BBS 1, sagten sich „backen für ein soziales Projekt und den guten Zweck“ und backten im Dezember alle gemeinsam Plätzchen und verkauften diese selbst innerhalb eines Tages. Am Ende rundeten Sie den Betrag mit privaten Geldern auf, sodass Sie auf eine Summe von 300,00 € kamen.
Auch aufgrund der Verbindung der Schule zum 1.FC Kaiserslautern, entschieden sich die Schüler für das Projekt „Mama/Papa hat Krebs“, welches durch die „Betze Engel“ unterstützt wird.

„Es ist mir eine Herzensangelegenheit bei dieser Spendenübergabe der Schüler dabei zu sein“, so Christian Kühlwetter, der 23-Jährige Stürmer des 1.FC Kaiserslautern und Pate des Fördervereins „Mama/Papa hat Krebs" Kaiserslautern e.V.

Gemeinsam mit seinem FCK-Kollegen Florian Dick liegt ihm sehr viel an der Unterstützung von sozialen Projekten.
Die rund 40 Schülerinnen und Schüler freuten Sich über den Besuch des Fußballprofis und über die anschließende Autogrammstunde.
„Ein solches Engagement der Lehrer und der Schüler muss gefördert und honoriert werden, Krebs ist eine Sache, die eigentlich jeden betrifft“, unterstreicht Kühlwetter die Bedeutung des Projekts, dass Familien unterstützt, die von dieser schweren Krankheit betroffen sind, und das sich durch Spenden wie diese finanziert.

Familienaktionen der letzten MonateFür Kinder gerät durch die Krebserkrankung eines Elternteils ihre bisher sichere und zuverlässige Welt ins Wanken. Betroffene Elternteile und ihre Partner sind oft sehr verunsichert, wie sie mit ihren Kindern über ihre Erkrankung sprechen sollen.

Gemeinsamkeiten, Unterstützung und Verständnis erhalten die Eltern als auch die Kinder bei unseren Familienaktionen als erlebnispädagogisches Konzept.

Monatlich trifft sich eine Klettergruppe – hier ist elternfreie Zone, ein hochqualifizierter Berater begleitet die Gruppe und ist für die Kinder da, wenn Fragen aufkommen.

Große Weihnachts-Tombola im Globus Kaiserslautern vom 25.11. bis 28.12.2019Gewinnen Sie tolle Preise bei unserer Weihnachtstombola und unterstützen Sie karitative Institutionen in der Region! Jedes Los kostet 1 € und mit etwas Glück gewinnen Sie einen nagelneuen Opel Corsa im Wert von 16.400€ oder 100 weitere attraktive Gewinne, z.B. ein E-Bike, Elektrogeräte, Haushaltswaren, Gutscheine u.v.m.

Für einen guten Zweck:

Der Erlös der Veranstaltung kommt karitativen Institutionen in der Region zu Gute. Mit Ihrem Los unterstützen u.a. Sie Lichtblick 2000 e.V. (Förder- und Wohltätigkeitsverein für Kinder und Jugendliche), das Deutsche Rote Kreuz Kreisverband Kaiserslautern-Stadt e.V., die Arbeiter-Samariter-Jugend, den Förderverein "Mama/Papa hat Krebs" Kaiserslautern e.V. sowie die Feuerwehr Kaiserslautern.

Hier gehts zum Artikel:https://www.gc-barbarossa.de/papa-mama-hat-krebs-und-die-torpedogruppe-veranstalten-gemeinsames-turnier/

Auf ins Grüne – laufend helfen!Auf ins Grüne – laufend helfen! Am Sonntag, 15. September 2019 ist es wieder soweit: Im Schulzentrum Süd in Kaiserslautern fällt der Startschuss für den 14. Lautrer Lebenslauf, den der Förderverein „Mama / Papa hat Krebs“ Kaiserslautern e.V. gemeinsam mit dem 1. FCK-Running ausrichtet. Ursprünglich war der Termin für den 01.09. angesetzt – musste jedoch aufgrund der Heimspiel Terminierung des 1.FCK um 2 Wochen verlegt werden.

Der Benefizlauf gehört in Kaiserslautern und Umgebung zu den größten Laufveranstaltungen – doch der Lautrer Lebenslauf ist mehr als das: Die Läuferinnen und Läufer setzen ein Zeichen der Solidarität, spenden Hoffnung und Mut für Krebskranke und deren Familien und tun mit ihrem Startgeld etwas Gutes. Denn der gesamte Erlös des Laufes kommt dem Förderverein „Mama/Papa hat Krebs“ Kaiserslautern e.V. zugute und wird dazu genutzt, kostenfreie Hilfsangebote für Kinder krebskranker Eltern bzw. Geschwister zu realisieren.
Jede Teilnahme unterstützt die Arbeit des Projekts „Mama/Papa hat Krebs“!
Der Kinderlauf über 1km startet um 9:45, der Hauptlauf um 10:15 Uhr. Auch in diesem Jahr ist eine 5km- und einen 10km-Waldstrecke für Läufer, Walker und Nordic Walker ausgewiesen.

freizeit 2019 01Familienfreizeit im Projekt „Mama/ Papa hat Krebs“ Rot am See

„Das „Wir-Gefühl stärken!" Dies wurde auch bei der vergangenen Familienfreizeit wieder unter Beweis gestellt und betroffene Familien aus der Region eine ereignisreiche, spannende und günstige Familienwoche, in der sie eine unbeschwerte Zeit miteinander verbringen können, angeboten.

Die siebte Familienfreizeit ging in das ca. 2,5 Stunden von Kaiserslautern entfernte Rot am See. Unsere Intention hierbei ist, dass es zwar einen Ortswechsel und eine andere landschaftliche Umgebung für die Familienfreizeit sein soll, dass aber die gemeinsam verbrachte Zeit im Mittelpunkt stehen sollte und nicht eine spektakuläre Umgebung.

An der Familienfreizeit nahmen insgesamt 10 Familien teil. Das Alter der Kinder belief sich zwischen 5 und 17 Jahren. Es gab bei dieser wunderschönen Freizeit viel zu erleben: das große Außengelände mit Spielplatz, Volleyballfeld, Fußballplatz, verschiedenen Tiergehegen, großer Außenterrasse und einem Grillplatz bot vielfältige Möglichkeiten für die Familien, um gemeinsam die Zeit zu verbringen, aktiv zu spielen oder sich zurückzuziehen.

Es war eine sehr heterogene Gruppe: Familien, bei denen ein Elternteil bereits verstorben war, ein oder gar beide Elternteile erkrankt sind.

freizeit 2019 02An der Familienfreizeit nahmen insgesamt 10 Familien teilEs gab unter den Familien, aber auch mit unseren Beratern intensive Gespräche über die Erkrankung und das Leben mit dieser. Die Eltern formulierten immer wieder, wie entlastend es wäre, mit anderen Betroffenen zusammen zu sein, die einen verstehen, da sie sich in der gleichen extremen Situation befinden wie sie selbst.

Es war eine – trotz der teilweise schwere der Erkrankung- großartige gemeinsame Zeit, vor allem durch gemeinsame Aktivitäten wie Pädagogisches Kurzseminar, Nachtwanderung um einen nahen gelegenen Stausee, Flussschwimmbad und abschließend ein Grillabend mit großem Lagerfeuer.

Das Wir-Gefühl stärken war unsere Intention und unser Ziel und wurde vollends erfüllt - es bestand der einstimmige Wunsch, solch eine Familienfreizeit regelmäßig anzubieten.

Dank der Unterstützung aus Spendengeldern des Projektes „Mama/ Papa hat Krebs“, für die Familien kostenfrei. Insgesamt 35 Personen konnten so an der Familienfreizeit teilnehmen.

Danke an den Musikverein RodenbachWir bedanken uns bei dem Musikverein Rodenbach und dem Landespolizeiorchester Rheinland-Pfalz für die Spendenübergabe für die Spende in Höhe von 1.500,00 €.

Dieser Betrag ist dem unseres Benefizkonzertes im April zu verdanken! Wir freuen uns auf die nächste gemeinsame Aktion um weiteren Familien helfen zu können und weiterhin qualitativ gute, optimale und unterstützende Beratungen anbieten zu können.

Familienaktion & Tombola Lautrer KerweDie „Lautrer Maikerb“ ist eines der größten Volksfeste der Region und auch dieses Jahr lockte die Kerwe rund 200000 Besucher an.

Auch wir vom Projekt „Mama/Papa hat Krebs“ waren mit von der Partie. 30 Kinder, Mamas und Papas folgten der Einladung von Frau Henn-Nickel und erlebten einen Montagabend voller Spannung, Spiel und Spaß.

Zudem gab es eine tolle Tombola zugunsten von „Mama/Papa hat Krebs“.

Es kamen 1.400,00 € zusammen. Hier möchten wir uns bei Herrn Neumüller-Sauer für sein Engagement und seine Sonderspende bedanken. Für die Kinder war die ganze Palette an Fahrgeschäften geboten, die natürlich mit Begeisterung genutzt wurde.

„Frisbee“, „Big Bamboo“, „Black Out“, Kettenkarussell und Riesenrad, um nur ein paar Beispiele zu nennen. Darunter war für jeden Geschmack etwas dabei, ein riesen Spaß für Groß und Klein.

Apropos Geschmack, für das leibliche Wohl war auch gesorgt. Ganz klassisch in Form von Zuckerwatte.

Am Ende des Kerwebesuchs, gab es zum krönenden Abschluss für alle noch einen köstlichen Schokokuss überreicht von Frau Henn-Nickel.

Wir bedanken uns bei allen Schaustellern, dem Schaustellerverband Barbarossa Pfalz-Saar e.V. und besonders großes Dankeschön geht an Frau Henn-Nickel für Einladung und Führung über die „Lautrer Maikerb“.

Für den Verkauf der Lose suchen wir dringend fleißige LosverkäuferVom 05.-07.07.2019 findet auf dem Lautrer Altstadtfest wieder die große Benefiztombola statt, deren gesamter Erlös an den Förderverein „Mama / Papa hat Krebs“ Kaiserslautern e.V. gehen wird.


Für den Verkauf der Lose suchen wir dringend fleißige Losverkäufer - jede Stunde Eurer Zeit hilft uns weiter!

In der Benefiztombola verlosen wir tausende Preise, darunter eine Berlinreise, Restaurantgutscheine und weitere hochwertige Sachpreise für den guten Zweck.

Wenn Ihr uns als Losverkäufer unterstützen wollen, meldet Euch bitte bei per E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter der 0631-3110830.

Familienaktion Keltendorf Steinbach „… auf den Spuren der Kelten und Römer“ Unsere Familienaktion des Monats März fand am ersten Aprilwochenende statt. Hierbei handelte es sich nicht um Aprilscherz. 18 Kinder, Mamas und Papas folgten gespannt der fachkundigen Führung durch das Keltendorf Steinbach.

Nach den erkenntnisreichen Einblicken in Kultur und Leben der Kelten, kamen alle am Lagerfeuer zum Picknick und entspanntem Plausch zusammen.

Schön, dass wieder eine neue Familie integriert werden konnte. Auch Sie hatte sichtlich gefallen an der Veranstaltung.
Herzlichen Dank an das Keltendorf Steinbach für diesen großartigen Tag!

Impressionen aus dem Vereinsleben

  • Unsere Botschafterin Deidra
  • Fleissige Helfer
  • Rheinland-Pfalz-Tag 2015
  • Lebenslauf 2015
  • Lebenslauf 2015
  • Lebenslauf 2015
  • Lebenslauf 2015
  • Tag der offenen Tür 2015

Cookies, die Tracking- oder Werbezwecken dienen, werden auf unserer Seite nicht eingesetzt.